EUROSPINE Patient Line

Member Login

Spondylolyse - Diagnose

Bei jungen Menschen sollte die Exposition gegenüber Röntgenstrahlen nach Möglichkeit vermieden werden. Die aktuelle Untersuchung der Wahl ist ein MRT-Scan.

Eine Spondylolyse liegt bei 3-6% der Bevölkerung vor. Sie wird oft durch Zufall entdeckt und verursacht meist keine Rückenschmerzen.

Eine Röntgenaufnahme bei einem Spezialisten ist manchmal erforderlich, um die Diagnose zu bestätigen. Ein CT-Scan wird manchmal von einem Spezialisten angefordert, um die Heilung oder die Notwendigkeit einer operativen Behandlung zu beurteilen. Von Spezialisten durchgeführte Scans wie die Single-Photon-Emissions-Computertomographie (SPECT) sind manchmal bei der Beurteilung hilfreich.

Sehr wenige Patienten müssen operiert werden, da die Stressfraktur oft von selbst abheilt.
EUROSPINE als Gesellschaft von Wirbelsäulenspezialisten verschiedener Disziplinen verfügt über ein einzigartiges Know-how über Wirbelsäule Pathologien. Daher sind alle gut bekannten und akzeptierten Behandlungsmethoden von Wirbelsäulenerkrankungen durch die Mitglieder der Gesellschaft vertreten. Allerdings kann die Gesellschaft keine Verantwortung für die Verwendung der zur Verfügung gestellten Informationen geben. Die Benutzer und ihre Fachkräfte des Gesundheitswesens müssen die Verantwortung für ihr Gesundheitsmanagement behalten.
© EUROSPINE, the Spine Society of Europe - Website erstellt von bestview gmbh page last updated on 06.07.2018