EUROSPINE Patient Line

Member Login

Rückenmarksverletzungen - Diagnose

Anzeichen und Symptome

Die wichtigsten klinischen Zeichen einer Rückenmarkskompression sind Lähmung der Arme und/oder Beine, Empfindungsverlust unterhalb der Stelle der Schädigung, Verlust der Blasen- und/oder Darmkontrolle, spinaler Schock, lokalisierte Schmerzen, Atembeschwerden/Ateminsuffizienz, niedriger Blutdruck und Muskelkrämpfe.

Diagnose

Hinsichtlich der Schwere der Schädigung unterscheidet man vollständige von unvollständigen Lähmungen.

CT- und MRT-Scans sind die zur radiologischen Untersuchung am besten geeigneten Verfahren. Das CT hilft, Frakturen der Wirbelsäule zu erkennen; das MRT erkennt einen Bänderriss, eine Bandscheibenverlagerung, Gewebeschädigungen und im Rückenmark aufgetretene (intraspinale) Blutungen. Im Falle von Tumoren und Abszessen ist eine Bildgebung der gesamten Wirbelsäule mit Injektion eines Kontrastmittels erforderlich. Auch Röntgenaufnahmen können erstellt werden.
EUROSPINE is a society of spine specialists of various disciplines with a large knowledge of spine pathologies. All well-known and accepted treatment modalities for spine pathologies are represented by the members of the society. However, the Society cannot accept any responsibility for the use of the information provided; the user and their health care professionals must retain responsibility for their health care management.
© EUROSPINE, the Spine Society of Europe - website by bestview gmbh page last updated on 14.06.2018