EUROSPINE Patient Line

Member Login

Osteoporose - Behandlung

Nicht-operative Behandlung

Die nicht-operative Behandlung zielt darauf ab, das Fortschreiten der Osteoporose durch eine Veränderung des Knochenstoffwechsels zu verlangsamen und zu verhindern. Gesunde Ernährung und eine gesunde Lebensweise mit genügend Bewegung sind wichtige Schritte in der Behandlung. "Stützende“ Hilfsmittel wie Gehstöcke oder Krücken, können vor allem für ältere Menschen hilfreich sein, auch um Stürze zu vermeiden.

Bestimmte Medikamente hemmen oder verlangsamen den weiteren Verlust von Knochenmasse (Bisphosphonate, Hormone und andere) und fördern die Neubildung von Knochen. Die Verbesserung der Knochenqualität durch die Einnahme von Kalzium kann in der Regel Monate und Jahre in Anspruch nehmen. Diese Behandlung sollte daher über einen langen Zeitraum erfolgen und die Patienten sollten zu regelmäßigen Verlaufskontrollen kommen. Calcium und Vitamin D sind wichtige Bestandteile der medizinischen Behandlung von Osteoporose.

Operative Behandlung

Schätzungen zufolge müssen nur etwa 10% aller osteoporotischen Wirbelsäulenfrakturen operiert werden. Die Hauptziele der operativen Behandlung können unter den folgenden Punkten zusammengefasst werden:
1. Schmerzlinderung
2. Stabilisierung des gebrochenen Wirbelkörpers
3. Verminderung von Deformitäten
4. Druckentlastung des Rückenmarks
5. Aufrichtung der Wirbelsäule

Eine Stabilisierung und Schmerzlinderung kann mit einer Kyphoplastie oder Vertebroplastie erreicht werden. Dabei wird eine Art „Knochenzement“ in den Knochen eingebracht. Eine Deformität der Wirbelsäule kann manchmal durch ein umfangreicheres chirurgisches Verfahren, eine „Instrumentierung der Wirbelsäule“, behoben werden.
EUROSPINE als Gesellschaft von Wirbelsäulenspezialisten verschiedener Disziplinen verfügt über ein einzigartiges Know-how über Wirbelsäule Pathologien. Daher sind alle gut bekannten und akzeptierten Behandlungsmethoden von Wirbelsäulenerkrankungen durch die Mitglieder der Gesellschaft vertreten. Allerdings kann die Gesellschaft keine Verantwortung für die Verwendung der zur Verfügung gestellten Informationen geben. Die Benutzer und ihre Fachkräfte des Gesundheitswesens müssen die Verantwortung für ihr Gesundheitsmanagement behalten.
© EUROSPINE, the Spine Society of Europe - Website erstellt von bestview gmbh page last updated on 14.06.2018