EUROSPINE Patient Line

Member Login

Wirbelsäulendeformität beim Erwachsenen - Behandlung

Konservative (oder auch nicht-operative) Maßnahmen sind sehr wichtig für die Behandlung der Wirbelsäulendeformität beim Erwachsenen. Durch diese vielfältigen Behandlungen wird die Form der Wirbelsäule wahrscheinlich nicht vollständig korrigiert, aber sie können andere Vorteile haben, indem sie beispielsweise zur Schmerzlinderung und zur Kraftsteigerung beitragen.

Physiotherapie ist eine wichtige Therapie und hilft Patienten zu lernen, wie sie die Muskeln adaptieren und stärken können, um die Veränderungen in der Wirbelsäule auszugleichen. Es dauert in der Regel mehrere Sitzungen beim Physiotherapeuten, bis der Patient die Gründe für jede Übung lernt und versteht. Selbst für Patienten, die letztendlich eine Operation benötigen, sind die Vorteile der Physiotherapie vor einer Operation so vielfältig, denn der gesamte Muskelaufbau (Konditionierung) und die Anweisungen helfen Patienten in hohem Maße bei der Physiotherapie nach der Operation.
Ein Ergotherapeut ist sehr wichtig, um bei Bedarf Verbesserungen im Haushalt oder Mobilitätshilfen wie Gehstock oder Gehgestell anzubieten.
Schmerzmittel werden am besten von einem Arzt verschrieben, der regelmäßigen Kontakt zum Patienten hat und daher die Medikation optimieren und auf Nebenwirkungen achten kann. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig festzustellen, woher der Schmerz kommt, da dies die Art der Schmerzbehandlung beeinflussen kann.

Eine Operation wird in der Regel nur dann zur Behandlung einer Wirbelsäulendeformität beim Erwachsenen in Betracht gezogen, wenn alle konservativen Möglichkeiten ausprobiert wurden. Eine Operation zur Korrektur von Wirbelsäulendeformitäten erfordert in der Regel das Einsetzen von Metallimplantaten um die Wirbelsäule herum, um somit die Wirbelsäule an ihrem Platz zu halten. Dabei werden in der Regel Schrauben in die Wirbel hineingedreht. Die Schrauben sind mit einem Stab verbunden, wodurch die korrigierte Position der Wirbelsäule aufrechterhalten wird. Bei älteren Patienten, Rauchern und bei Patienten mit weiteren Erkrankungen sind die Risiken von Wirbelsäulenoperationen in der Regel höher. Alle diese Techniken sollten im Einzelnen mit dem Chirurgen besprochen werden, bevor eine Operation in Betracht gezogen wird.
EUROSPINE als Gesellschaft von Wirbelsäulenspezialisten verschiedener Disziplinen verfügt über ein einzigartiges Know-how über Wirbelsäule Pathologien. Daher sind alle gut bekannten und akzeptierten Behandlungsmethoden von Wirbelsäulenerkrankungen durch die Mitglieder der Gesellschaft vertreten. Allerdings kann die Gesellschaft keine Verantwortung für die Verwendung der zur Verfügung gestellten Informationen geben. Die Benutzer und ihre Fachkräfte des Gesundheitswesens müssen die Verantwortung für ihr Gesundheitsmanagement behalten.
© EUROSPINE, the Spine Society of Europe - Website erstellt von bestview gmbh page last updated on 11.09.2018